Unsere Vorschularbeit

Das letzte Jahr im Kindergarten ist ein ganz besonderes Jahr für die zukünftigen Schulkinder, ihre Eltern und für uns Erzieher/-innen.

Während der gesamten Kindergartenzeit werden grundlegende Fähigkeiten erworben und im alltäglichen, gemeinschaftlichen Spielen und Lernen gefestigt.

 

Das primäre Ziel der Vorschularbeit ist es, ein Gemeinschaftsgefühl zu schaffen, sowie Neugierde und Interesse an der Schule zu wecken. Es soll dazu dienen, den Kindern die Ängste vor Unbekanntem zu nehmen und ihre Fähig- und Fertigkeiten zu festigen. 

 

Unsere Arbeit sehen wir darin mit den Kinder die gemeinsame Vorfreude auf die Schule entstehen zu lassen, sie bei Unsicherheiten zu unterstützen und ihnen das Gefühl zu vermitteln im letzten Kindergartenjahr eine besondere Rolle einzunehmen, da sie jetzt die "Großen" sind. 

 

Bei einem Elternabend für die Eltern unserer zukünftigen Schulkinder stellen wir unsere Vorschularbeit vor und es bietet sich die Möglichkeit vorhandene Unsicherheiten und Fragen klären zu können. 

 

Das Treffen der Vorschulkinder findet einmal in der Woche statt. Da die Arbeit mit den zukünftigen Schulkindern als Ergänzung zum Gruppenalltag dient, kann es vorkommen, dass bei personellen Engpässen das Treffen ausfallen muss. 

 

Inhalte der Vorschularbeit

 

Folgende Entwicklungsbereiche sind wichtig, wenn es um die sogenannte "Schulfähigkeit" geht. Die Entwickung eines Kindes, kann man in fünf Bereiche gliedern.

  • Feinmotorik - Grobmotorik
  • Soziale und emotionale Kompetenz (Selbstbewusstsein, Sozialverhalten,  emotionale Reife, Identität und Eigenständigkeit fördern)
  • Kognitive Kompetenzen (Zahlenverständnis, Mengenerfassung, Interesse an Sachthemen)
  • Sprachkompetenz (Fähigkeit gehörtes und gesehenes in eigenen Worten wiederzugeben, altersgerechter passiver und aktiver Wortschatz)

 

Würde man erst im letzten Kindergartenjahr den Fokus auf die Unterstützung der Entwicklung dieser Fähigkeiten legen, wäre dies zu spät um eventuell vorhandene Defizite rechtzeitig zu erkennen und diese ausgleichen zu können.

 

Folgende Angebote finden im Rahmen der Vorschulerziehung statt:

  • Sprachförderung - Würzburger Sprachprogramm
  • Verkehrserziehung 
  • Bewegungsangebote um die Körperwahrnehmung zu fördern
  • Yoga
  • Projektarbeit
  • Ausflüge 

 

Als Eltern haben sie die Möglichkeit ihre Kinder im Erwerb all dieser Kompetenzen zu unterstützen. 

 

Zur Unterstützung wurde vor einigen Jahren in Zusammenarbeit mit den Heusenstammer Kindergärten und Grundschulen eine Broschüre erstellt, die Sie hier finden:

Broschüre "Mein Kind"
Broschuere_mein_Kind.pdf
PDF-Dokument [5.0 MB]
Verein zur Förderung der Kinderbetreuung & der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Heusenstamm

Die Schlosszwerge e.V.
Im Herrngarten 1 b
63150 Heusenstamm

 

Im Schlosspark vor dem Schloss rechts im Pavillon
 
Telefon U3: (06104) 6072150

Telefon Ü3: (06104) 6072151 
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Schlosszwerge e.V.